Ich kann den Begriff Psychotricks überhaupt nicht leiden. Wenn die gezielte Information der Sinne als Psychotricks betitelt wird, dann wäre der Bäcker der nach Putzmittel riecht anstatt nach frischen Brötchen, nur weil gerade geputzt wurde der ehrlichere? Dann wären schlechte Verkaufsinszenierungen die ehrlicheren. Die einzige Frage, die sich der Verkauf stellen, ist das Produkt fair und nutzt es meinem Kunden. Oder noch einfacher, sorge ich mit meinem Verkauf und meinem Produkt dafür, dass der Kunden gerne wieder kommt. Wer da nicht alle Sinne nutzt, hat halt nicht alle Sinne beinander.
http://www.morgenpost.de/web-wissen/article106348594/Psychotricks-beim-Einkauf.html

Kommentieren