Wissen Sie, wie Sie am besten abnehmen können?
Achten Sie nicht darauf was Sie essen, sondern mit wem Sie essen. Wissenschaftler haben nachweisen können, dass man sich von dem Verzehrverhalten des Tischnachbarn extrem beeinflussen lässt. Zum Beispiel, die Kalorienmenge, die Essenswahl, wie groß die Essenshappen waren, wie schnell mal kaut oder schlingt, usw. Wobei hier Sympathie und Rangordnung eine Rolle spielen. Der oder die Ranghöhere beeinflusst leichter, wenn Antipathie entsteht schlägt die Beeinflussung eher ins Gegenteil um.

Was lernen wir daraus? Gemeinsames HANDeln verbindet.

Wer kennt das nicht – zusammen essen, zusammen wandern, zusammen spielen, zusammen auf Toilette gehen (nicht nur Frauen), zusammen arbeiten, verbindet in den meisten Fällen, auf jeden Fall am Anfang. Zusammen etwas bauen oder erschaffen, das verbindet sehr stark. Deshalb gab …

Hier lesen Sie weiter: http://www.haptische-verkaufshilfen.de/Haptische_Synchronisation-902.html

Kommentieren