„Gut drauf sein“ lässt sich etymologisch dahingehend erklären, dass man „gut auf den Beinen ist“. Dann steht man stabil im Leben, ist im Gleichgewicht und hat einen festen Halt. Diese haptischen Begrifflichkeiten unterstreichen den Stellenwert und die Funktionalität der Haptik gerade auch für Ihre erfolgreiche Akquise.

All diese Begriffe zeigen, dass die Sprache des Volkes der Dichter und Denker immer eine tiefere „Be-DEUT-ung“ hat. Diese mag oftmals nicht sofort zu erkennen sein, „be-steht“ jedoch fast ohne Ausnahme. Eine Vielzahl dieser Wörter stammt aus dem sprachlichen Reich des körperlichen und räumlichen „Be-GREIF-ens“.

Nehmen Sie dazu nur einmal die Verben: „wahr-NEMEN“, „ver-STEHEN“ oder „tief BEWEGT sein“.

Lassen Sie Ihren Kunden das Produkt „wahr-NEHMEN“ – dann erst wird er es „be-GREIFEN“.

Sämtliche obigen Wörter sind haptische Ausdrucksweisen, die zeigen, dass die Haptik Ihnen für Ihren Verkauf viele Vorteile bringen kann. So kann der Kunde, indem er ein Produkt anfasst, es riecht, oder sogar schmeckt, sich mit diesem um einiges intensiver identifizieren, als wenn er es nur über die auditiven und visuellen Kanäle erfährt – wie dies gegenwärtig in den meisten Marketingbereichen (noch) der Fall ist. Grund dafür ist, dass Seh-, und Hörsinn aufgrund der Vielzahl der Informationen regelrecht überreizt sind, sodass ein Großteil dieser nicht mehr zum Kunden durchdringen kann.

„Handeln stärkt die Kräfte, die aufrecht halten.“

Handeln also auch Sie und nutzen Sie unsere haptischen Verkaufshilfen für ihre Akquise. Dadurch werden Ihre Kräfte gestärkt, die Sie aufrecht halten, wie Else Pannek treffend erkannte. Wieso? Ganz einfach, da wir das einzige Lebewesen sind, dass aufrecht geht. Wir haben die Hände völlig frei. Frei um zu Handeln. Dadurch „be-GREIF-en“ wir und können so neue, befriedigende Perspektiven erlangen und damit neue Horizonte „er-FASSEN“.

Wenn wir es „an-PACKEN“ spüren wir automatisch Optimismus und Lebensfreude. Dadurch wiederum sind wir „gut drauf“ – wir sind „gut auf den Beinen“. Dieses „Auf-TRETEN“ können Sie übrigens auch für Ihre Verkaufsoptimierung nutzen. Probieren Sie dazu doch einmal den Haptischen Geldteppich, der Ihnen und Ihren Kunden schnell und effektiv „Wohl-STAND“ bringen wird. Ihr Kunde wird darauf „STEHEN“!

Ihr Kunde wird auf unsere haptischen Verkaufsprodukte „STEHEN“.

Wie Sie sehen, steckt die Haptik beinahe überall drin. Nutzen auch Sie diese bahnbrechende Erkenntnis einer neuen Generation des erfolgreichen Verkaufens. Denn die Haptik ist ganz klar der Sinn der Sinne. Verkaufen Sie, ohne auf den Tastsinn zu achten, dann macht das nicht nur keinen Sinn – nein, sie machen sogar einen „Fehl-GRIFF“. Dieser würde Sie nur aus dem Gleichgewicht bringen. Und dann wären Sie nicht mehr gut drauf.

Kommentieren