Archiv für März 2013

Sinnvolle Gedanken zu den aktuellen Themen:

Die besten Verkaufshilfen
Besser verkaufen mit dem Haptischen Taschenrechner
Nur noch wenige Karten – 9. OSTSEE-KONGRESS
letztes exklusives Abendtraining in Bremen am 3.4.2013
Spruch der Woche
Haptik als Chance
Haptik-Award, der Zweite.


Mit Hirn, Herz und HAND

Ihr Karl Werner Schmitz

5 Sinne für mehr Erfolg


Die besten Verkaufshilfen

so titelte am 15.03.2013 das Versicherungsjournal.

Asscompact Trends I/2013 hat erfragt, welche Verkaufshilfen einen hohen Nutzen bieten. Das Software hier ganz weit vorne liegt verwundert Keinen. Haptische Verkaufshilfen liegen mit 15,1% vor den Apps und hinter den Musterbriefen und Inhalten für Newsletter.

Haptische Verkaufshilfen sind also mit 15,1% eine feste Größe bei den Maklern. Bei den gebundenen Vertretern ist die Zahl vermutlich noch höher.

Es wird übrigens noch eine erhebliche Dunkelziffer geben, da einige den Riesterschein, das Riesterschwein der Allianz oder die Pyramiden der Sparkassen kennen, aber den Begriff Haptische Verkaufshilfe nicht zuordnen.

Ich freue mich über die Zahl sehr, wenn man bedenkt, dass ich 1988 den Begriff Haptische Verkaufshilfe erdacht habe und bis zum Jahr 2000 fast nur mit dem Haptischen Menschen und Training ausgelastet war. Seit 2003 sind im Online-Shop mehr und mehr Haptische Verkaufshilfen und aktuell entwickele ich laufend neue Haptische Verkaufshilfen für verschiedene Aktionen oder Kunden.

Warum hat sich die Haptische Verkaufshilfe als feste Größe etabliert? Weil die Erfolgsquote trotz, dass nicht jeder damit tatsächlich am POS arbeitet, immer über 20% mehr Umsatz liegt. Bei richtiger Integration in den Außendienst durch Training und begleitenden  Folgeaktionen sind Zuwachsraten von 50% oft erreicht worden.


Hier lesen Sie weiter: http://www.haptische-verkaufshilfen.de/die%20besten%20Verkaufshilfen-812.html

Nachdem im vorigen Jahr die Papier-Industrie den ersten Haptik-Award ausgelobt hat, gibt es jetzt einen Haptik-Award für Heimtextilien. Das Heimtextilien schon länger der Haptik Beachtung schenken, ergibt sich von selbst, weil wer fasst eine Textilie nicht an. Aber das die Haptik jetzt als Produktkriterium nach vorne rückt, das freut mich natürlich sehr. Gewonnen hat ein Fußboden.

Die Füße verstehen immer zuerst, wenn der Mensch einen neuen Raum betritt!!!

Über die Beschaffenheit von Fußboden in Bezug zum CI oder zum Produkt machen sich die wenigsten Gedanken. Da ist noch viel Luft nach oben.

Hier lesen Sie weiter: http://www.haptische-verkaufshilfen.de/Haptik-Award-zwei-811.html

Sinnvolle Gedanken zu den aktuellen Themen:

Warum heißt es Highlight oder Höhepunkt?
9. OSTSEE-KONGRESS
Linkkorrektur
Buch-Tipp
Vertriebsunterstützung gesucht
Spruch der Woche


Mit Hirn, Herz und HAND

Ihr Karl Werner Schmitz

5 Sinne für mehr Erfolg

Themenübersicht

Warum heißt es Highlight oder Höhepunkt?

Weil die Sprache immer eine Bedeutung und in vielen Fällen einen körperlichen Bezug hat.

Denn spätestens in der 8. Woche entsteht beim Embryo der Tastsinn, der Hörsinn im 4. Monat und der Sehsinn im 8. Monat. Vermutlich entsteht Geruch und Geschmack irgendwo zwischen 8. Woche und 4. Monat. Das bedeutet, die ersten Synapsen, die im embryonalen Gehirn enstehen, sind „Tastsinn-Synapsen“, also körperliche Erfahrungen.

  • Ich fühle meinen Körper
  • Ich fühle nicht meinen Körper, also Nabelschnur, Gebärmutter, Fruchtwasser und Schwerkraft
  • Ich fühle meine Bewegungen
  • Ich fühle die Bewegung meiner Mutter
  • Ich fühle Raum und Druck, also Weite und Enge

Hier lesen Sie weiter: http://www.haptische-verkaufshilfen.de/Highlight-808.html

Sinnvolle Gedanken zu den aktuellen Themen:

Sind 99 € zu viel?
Spruch der Woche
Touch überall
TOP-TIPP
Buch-Tipp


Mit Hirn, Herz und HAND

Ihr Karl Werner Schmitz

5 Sinne für mehr Erfolg



Sind 99 € zu viel?

  • Ein Jutesäckchen, aber was brauchen Sie ein Jutesäckchen?
  • Für 10 große vergoldete Münzen, aber was brauchen Sie Goldmünzen?
  • Für einen Gesprächsleitfaden für die Rundum-Beratung, aber das ist Ihr Tagesgeschäft, oder?

Wie wär´s denn

  • für eine Gesprächseinleitung, die jeden Kunden sofort neugierig macht
  • für einen roten Gesprächsleitfaden, ideal für den Rundum-Verkauf
  • für mehr Informationen in kürzerer Zeit von Ihrem Kunden
  • für 50 % mehr Verträge pro Kunde
  • für eine wesentlich höhere Kaufmotivation Ihrer Kunden
  • für eine bessere und nachhaltigere Kundenbindung
  • für eine noch höhere Abschlussquote
  • für mehr Provision und Gewinn
  • für mehr Empfehlungspotential

Hier lesen Sie weiter: http://www.haptische-verkaufshilfen.de/Touch_kokon-806.html

Touch überall – bei diesem Bericht bekomme ich Gänsehaut vor Freude. Wenn ich mich daran erinnere, dass ich 2003 in meinem ersten Buch „Haptisches Verkaufen“ geschrieben habe, dass Tablet-PC die Zukunft sein werden.


Natürlich sah ich diese Trend wegen der Haptik und der natürlichen Bedienung. Dann kam Minority Report und jetzt beschreibt Microsoft die Zukunft mit Touch. SUUUUPER cool. Ich kann es kaum erwarten. Die Menschen, die diese Technik nutzen dürfen, werden sich so rasant entwickeln, wie nie zuvor. Hoffentlich gelingt es der Menschheit diese Entwicklung global zu gestalten.

Hier lesen Sie mehr: http://haptische-verkaufshilfen.de/news-428.html