Archiv für Dezember 2010

„Gut drauf sein“ lässt sich etymologisch dahingehend erklären, dass man „gut auf den Beinen ist“. Dann steht man stabil im Leben, ist im Gleichgewicht und hat einen festen Halt. Diese haptischen Begrifflichkeiten unterstreichen den Stellenwert und die Funktionalität der Haptik gerade auch für Ihre erfolgreiche Akquise. Diesen Beitrag weiterlesen »

„Wie geht‘s?“ „Wie steht‘s?“– zwei der häufigsten Begrüßungsfloskeln im deutschen Sprachraum. Freilich sind die wenigsten Fragenden an einer ehrlichen Antwort interessiert. Man sagt es halt eben so. Doch wie so oft steckt hinter derartigen saloppen Ausdrucksweisen eine tiefere Wahrheit. Die Ergründung selbiger führt uns, wieder einmal, in den wundervollen Bereich der Haptik. Diesen Beitrag weiterlesen »